» Veranstaltungen

» Presseberichte

» Buchtipps
 
 
Impressum

Stadtbücherei Wolfenbüttel

 


17. Oktober 2017: »500 Jahre Reformation«

»Im Geist der Bergpredigt - die mennonitischen Gemeinden«. Um 19.30 Uhr in der Stadtbücherei in Kooperation mit der EEB aus der Veranstaltungsreihe BlickWechsel.
Eintritt frei.



26. Oktober 2017: »Bücherrunde«

Die für jeden offene zwanglose Bücherrunde trifft sich an jedem vierten Donnerstag im Monat um 17.00 Uhr in der Stadtbücherei im Kulturbahnhof um über ein Buch zu diskutieren. Am 26. Oktober über »Ach, diese Lücke, diese entsetziche Lücke« von Joachim Meyerhoff.

Verlag Kiepenheuer & Witsch, 348 S., 10,99 €

Dies ist der dritte Band der autobiografischen Romantrilogie von Joachim Meyerhoff. Man kann die Bände durchaus unabhängig voneinander lesen.
Meyerhoff lebt nun als junger Erwachsener und Schauspielschüler bei seinen alten sehr kultivierten, aber auch skurrilen Großeltern. Der Gegensatz zwischen dem schon erstarrten Leben bei den Großeltern und dem täglichen zum Teil demütigenden Schauspielunterricht voller Ängste und Unsicherheiten wird hier teils anrührend und teils sehr witzig geschildert.



27. Oktober 2017: »Spielenachmittag«

Gesellschaftsspiele  für alle zwischen Schulalter und 60 +  
                             
Wer hat Lust mit anderen zu spielen? Wer spielt gerne mit Karten, Brettspielen oder im Freien? Wer hat Spiele zum Mitbringen? Wer kennt alte Spiele? Wir wollen in Gruppen gewinnen, verlieren oder im Team spielen.

Wir treffen uns 15 Uhr im Seminarraum der Stadtbücherei im Kulturbahnhof.



2. November 2017: »leseinteressierte Frauen« 

Jede leseinteressierte Frau ist herzlich eingeladen, um gemeinsam über Bücher zu sprechen. Am 2. November über »Unterleuten« von Juli Zeh. Treffen ist an jedem ersten Donnerstag im Monat um 19.30 Uhr im Kaminzimmer vom WokIn im Kulturbahnhof.

Der große Gesellschaftsroman von Juli Zeh: Manchmal kann die Idylle auch die Hölle sein, wie das Dorf »Unterleuten« irgendwo in Brandenburg. Wer nur einen flüchtigen Blick auf das Dorf wirft, ist bezaubert von den schrulligen Originalen, die den Ort nach der Wende prägen, von der unberührten Natur mit den seltenen Vogelarten, von den kleinen Häusern, die sich Stadtflüchtlinge aus Berlin gerne kaufen, um sich den Traum von einem unschuldigen und unverdorbenen Leben außerhalb der Hauptstadthektik zu erfüllen. Doch als eine Investmentfirma einen Windpark in unmittelbarer Nähe der Ortschaft errichten will, brechen Streitigkeiten wieder auf, die lange Zeit unterdrückt wurden. Denn da ist nicht nur der Gegensatz zwischen den neu zugezogenen Berliner Aussteigern, die mit großstädtischer Selbstgerechtigkeit und Arroganz und wenig Sensibilität in sämtliche Fettnäpfchen der Provinz treten. Da ist auch der nach wie vor untergründig schwelende Konflikt zwischen Wendegewinnern und Wendeverlierern. Kein Wunder, dass im Dorf schon bald die Hölle los ist.

Kontakt und Information: Ille Schneider Tel. 0 53 31 - 9 02 81 90



6. November 2017: »Lofoten - Eine Wohnmobilreise zur Mitternachtssonne« 

Lichtbildervortrag in der Stadtbücherei, Beginn 15 Uhr, Einlass ab 14.30 Uhr, der Eintritt ist frei. In Kooperation mit dem Seniorenservicebüro.

Anmeldung bis zum 30. Oktober unter: Tel. 0 53 31 - 94 57 652



7. November 2017: »Als die Bücher laufen lernten«

An jedem ersten Dienstag im Winterhalbjahr präsentieren das Kino CineStar, der Freundeskreis der Stadtbücherei, die Wolfenbütteler Zeitung und Bücher Behr um 17 und 20 Uhr eine Literaturverfilmung. Am 7. November läuft der Film »Girl on the Train« nach dem Buch von Paula Hawkins.

Filmkarte und Buch kosten 12 €, nur die Filmkarte 7,50 €. Vorverkauf nur bei Bücher Behr, ab 11. Oktober 2017.



19. November 2017: »Ostfriesentod«

Teezeit-Krimizeit. Klaus-Peter Wolf liest um 17 Uhr aus seinem Bestseller in Begleitung der Liedermacherin Bettina Göschl. Diese Veranstaltung ist AUSVERKAUFT!